Glarner Industrieweg

 

 

 

GLARNER INDUSTRIEWEG - GLARUS UND ENNENDA

17.07.2020, 13:30–16:00 Uhr
Treffpunkt vor dem Bahnhof Glarus

Der Kanton Glarus ist einer der am stärksten industrialisierten Kantone der Schweiz. Der Glarner Industrieweg führt sowohl durch die Geschichte, wie auch durch die Gegenwart dieser Industriekultur, welche sich seit über 200 Jahren im steten Wandel befindet und das Tal prägt. Auf der angebotenen Führung begehen wir einen Teilabschnitt des Industrieweges. Vom Bahnhof Glarus aus spazieren wir durch den Volksgarten zum Areal der Möbelfabrik horgenglarus und von da über die Linth nach Ennenda, wo sich auf dem Dorfrundgang die Entwicklung vom Bauern- zum einst reichen Industriedorf noch heute ablesen lässt. Wir haben die Möglichkeit, das Comptoir der Firma Daniel Jenny zu besichtigen. Die Büroräumlichkeiten blieben seit der Stilllegung beinahe unverändert und man wähnt sich zurückversetzt in eine andere Zeit. Zum Abschluss geniessen wir einen Apéro mit einem kleinen Imbiss und Getränken aus der Region.


Anmeldung erforderlich bis 15. Juli: 
info(at)glarnerheimatschutz.ch
Die Anzahl Teilnehmer ist auf 40 Personen begrenzt.

 

Einladung zum Speech

«Umnutzung von Industriebauten»

von Barbara Buser, Basel

am Freitag, 27. August 2021 um 18 Uhr im

«Lofthotel», alte Staatsstrasse 6, 8877Murg/SG

Die historische Textilindustrie ist fast gänzlich Geschichte, es lebe die Industrie 4.0! Digitalisierung, Rationalisierung mittels automatisierter Abläufe und Kostendruck erschweren es, so grandiose architektonische Akzente zu setzen, wie es die Textilpioniere im 19. Jahrhundert fertiggebracht haben. Samt bester Lage damals, in der Regel zwecks Energiegewinnung an einem Fluss. Was bedeutet, dass der heutige Umbau dieser alten Architekturperlen oft begehrte Wohnungen und Firmen-Sitze produziert.

Barbara Buser, Meret Oppenheim-Preisträgerin und Expertin in Industrieumnutzungen, wird mit Beispielen und ein paar «Golden Rules» das Publikum für solchen Nutzungswandel sensibilisieren. Mit ihren zahlreichen historischen Industriegebäuden ist die Region Walensee-Glarnerland dafür prädestiniert.

Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss des Anlasses an einem Rundgang durch das Lofthotel teilzunehmen und in der Sagibeiz zu Abend zu essen.

Es laden ein: Glarner Industrieweg  und Glarner Architekturforum.

Um Anmeldung (Mail an Tina Hauser: tina.hauser(at)appliqfood.ch) wird gebeten.

Das Restaurant «Sagisteg» ist in der Lage, die Corona-Auflagen fürs Publikum zu erfüllen.